francesca.modelprivat.com

 Hallo mein Lieber,

ich freue mich wenn du Dein Erlebniss mit mir in einem Forum deiner Wahl schreibst. Dies ist für mich immer einer Bestätigung meiner Serviceleistung. Auch Kritik nehme ich ernst, auch wenn ich weiß, dass diese immer subjektiv ist.

Deine Francesca

Francesca - Tipitoppi

Werte Gemeinde,

ich bin auch noch einen Bericht eines Besuchs bei Francesca schuldig. Optisch ist Francesca über alle Zweifel erhaben. Wunderschön, superschöne und weiche Boobies, top Figur. Hammer!

Die Konversation mit ihr macht Spass und man quatscht einfach ganz zwanglos mit ihr. Habe ihr meine Wünsche mitgeteilt, die sie fast perfekt umsetzte.

Warum nur fast? Ich war in den letzten Jahren bisher drei oder vier mal bei Francesca. Da meine Stammmasseurin leider aufgehört hat, wird nun Francesca meine Stammmasseurin. Fast deshalb, da mich Francesca ja nun noch nicht so gut kennt, ganz einfach.

Bei Francesca ist es die Mischung aus ihrer hervorragenden Optik, ihrer Persönlichkeit und ihres Massagegeschickes.

Einziges kleines Manko ist, dass man sie im Intimbereich nicht berühren darf, was es zu respektieren gilt.

In diesem Sinne

Francesca -

Ich war gestern auch (mal wieder) bei Francesca, nachdem ich am Mittwoch leider keinen Termin ergattern konnte.

Habe ich schon erwähnt, daß sie wunderschön ist?

Ihr Umgang mit unserem besten Stück sucht seinesgleichen, und (zumindest bei mir) spürt sie sehr genau, wann der Zeitpunkt für einen Stopp gekommen ist, um den Orgasmus hinauszuzögern.
Am Schluß bat ich sie sogar darum, kommen zu dürfen, weil es mich sonst zerrissen hätte.

Francesca besuche ich, als eine der wenigen Masseusen, mittlerweile fast schon regelmäßig (das hätte ich mir zu Beginn meiner „Karriere“ auch nicht gedacht, weil ich immer Neues brauchte), mit der Zeiteinhaltung gab es allerdings noch nie ein Problem, eher im Gegenteil, die Auslegung erfolgte meiner Erinnerung nach immer wohlwollend, so auch gestern.

In einem anderen Thread habe ich mal gelesen „wer spricht, dem kann geholfen werden“.
So ist es auch bei ihr.
Es gab bei uns noch nie einen identischen Ablauf, weil ich immer zu Beginn meine Wünsche äußerte, die jedesmal anders waren.
Eine Aussage über eine Massage, bei der KEINE Wünsche geäußert wurden, kann ich also nicht machen.
Mein Tipp: sprecht mit ihr vor Beginn. Bei mir gab es noch nie ein „nein“, und wir haben wahrlich schon Verschiedenstes ausprobiert, und wir haben auch schon neue Pläne geschmiedet…
Allerdings, bevor hier wieder einige einiges hineininterpretieren: es war und bleibt nach meiner Erfahrung und Einschätzung immer im Rahmen des angebotenen Services, sprich (Klartext): GV, OV, Finger irgendwo rein…. Is nich.

Wiederholung: logisch.
Empfehlung: lasst sie mir.

Francesca - Tipitoppi

Mir ist beim Lesen der letzten Berichte aufgefallen, dass ich noch gar nicht berichtet habe.
Ich habe Francesca schon oft besucht, das letzte Mal Mitte letzter Woche.

Der Bericht von kit888 charakterisiert Francesca und ihre Massagen sehr gut. Deshalb von mir nur kurz von meinem letzten Erlebnis.

In der neuen Location herzliche Begrüßung mit Bussis, man kennt sich ja. Viel zu viel Zeit vergangen seit unserer letzten Begegnung.
Getränk bringe ich immer mit, seit ich ihr Lieblingsgetränk kenne.
Ich gehe immer mit ihr gemeinsam duschen. 20€ Aufpreis (gesamt 150460) gebe ich dafür gerne aus. Dieses gegenseitige Einseifen, diese Nähe, das aneinander reiben ist einfach ein tolles Erlebnis. Und der kleine Jockl wird hier auch schon durch Francescas beherzte Zugriffe einer ersten intensiven Behandlung unterzogen. Wenn man sie hier nicht bremst, gehts in der Dusche schon das erste Mal über die Ziellinie.
Ich habe es aber vorgezogen, nur einmal ins Ziel zu gelangen, dafür aber mehrmals bis kurz vor die Ziellinie.
Im Zimmer geht es erst mal in Bauchlage los. Die klassische Massage geht aber gar nicht lange. Mit dem Griff zum kleinen Jockl gehe ich erst auf alle viere, dann gehts auf den Knien weiter. Immer wieder stoppt sie kurz vor der Explosion. Irgendwann liege ich wieder auf dem Rücken und Francesca setzt das Spiel fort bis es nach der x-ten Verzögerung kein Halten mehr gibt und das Ganze mit einem sehr intensiven Absch(l)uss endet.
Francesca freut sich, dass sie mir so ein entspannendes Erlebnis bereiten konnte.
Nach der Säuberung durch sie leeren wir noch gemeinsam die mitgebrachten Getränke beim netten ST.

Francesca ist eine sehr hübsche, attraktive Frau, sie ist sehr nett und freundlich und hat eine positive Ausstrahlung.
Den Titel Org*amusverzögerungs Queen in ihrem Profil führt sie zu Recht.

Ob ich sie wieder besuche? Na klar doch!

Francesca - Tipitoppi

Der letzte längere Bericht zu Francesca ist schon etwas älter, daher berichte ich hier kurz von meinem ersten Besuch bei ihr vor wenigen Tagen (130460), ganz bewusst ohne direkten Bezug zu vorherigen Berichten und Aussagen. Sollten sich Aussagen wiederholen, seht es als Bestätigung an, dass diese Punkte immer noch im Programm sind.

Terminabsprache: Erfolgte telefonisch und war sehr angenehm und unkompliziert. Sie hat eine süße Stimme und kommt sehr freundlich rüber, die Vorfreude steigt da also schon mal.

Begrüßung: Direkt eine Umarmung mit Küsschen links/rechts, als würde man eine gute Freundin wieder sehen. Der Eindruck vom Telefon wird absolut bestätigt, es kommt gleich eine total unverkrampfte, entspannte Atmosphäre auf. Getränk, Handtuch, Dusche ist alles so wie man das in den üblichen, guten Häusern Münchens gewohnt ist. Ein Pluspunkt ist der kurze Weg zum Bad und vor allem dass auf diesem der Boden nicht ölig ist. In der Rüdesheimer hätte es mich schon das ein oder andere mal auf den langen Wegen fast hingelegt Ihr Zimmer ist schön eingerichtet, vor allem der lange Spiegel längs an der Matte entlang kommt mir sehr entgegen bei dem was gleich folgt. Die Musik ist mehr Lounge, weniger Esoterik, wird gleich aber sowieso zur absoluten Nebensache.

Francesca: Ist optisch ein Traum, vor allem wenn man auf dunkelhaarige Frauen steht. Sie hat herrliche Proportionen, nicht zu schlank und nirgends zu viel. Ihre gemachte Oberweite ist sehr gut gelungen, vor allem fügt sie sich sehr gut ins Gesamtbild ein. Das Beste an ihr ist für mich jedoch die schon erwähnte offene, super herzliche Art wodurch ich mich gleich wohl fühle. Das Video (ca. 1 Jahr alt) aus dem ersten Post gibt sie sehr gut wieder.

Massage: Von kurzem Smalltalk begleitet beginnt Francesca die Massage. Bei den meisten Massagen die ich bisher genießen durfte, hieß es nun erstmal ausführliche Berührungen der gesamten Rückseite, oft mit Einbeziehung von Händen, Beinen, Füßen, etc., dann vielleicht mal ein kurzer Griff zwischen die Beine und ein wenig B2B und dann war auch schon die Hälfte der Zeit rum. Francesca ist da anders. Bei ihr dauerte es gefühlt keine zwei Minuten, bevor sie zu intensivem B2B übergeht um gleich darauf dann auch schon den Lingam mit viel Öl zu bearbeiten. Der Anblick im Spiegel dabei ist herrlich. Das geht eine Weile abwechselnd so weiter bis zum umdrehen und setzt sich in Rückenlage ganz ähnlich fort, mit zusätzlichem Bonus der nun eingesetzten perfekt gemachten Brüsten. Es macht ihr offensichtlich Spaß, die Kontrolle zu haben und lebt das bei mehrmaligen Verzögerungen sehr gut aus. Details zur Technik spare ich an dieser Stelle aus, ich kann nur empfehlen das selbst zu erleben, es lohnt sich.

Fazit: Wer eine Entspannungsmassage mit anschließendem Happy End sucht, bei der man abschalten und faul daliegen kann, ist bei Francesca eher falsch. Wer von einem jungen, hübschen, heißen Feger mit viel Körpereinsatz und mit viel Fokus auf Lingam intensivst "behandelt" werden möchte, sollte unbedingt mal bei ihr vorbeischauen.

Wiederholung: 100%

Francesca - südländisches Rasseweib

Mein Erstbesuch bei Francesca ist sicher schon ein Jahr her, damals war sie noch auf der Rüdesheimer 3 in ihrem Studio im 2. Stock (glaube es hieß Lumina).

Nun habe ich sie in der Lerchenau im Studio La Marisage besucht.

Sie war damals schon ein echter Hingucker. Sie trägt nun die Haare wieder lang und wild und war äußerst vorteilhaft geschminkt. Ihre Augen waren katzenähnlich und sehr dunkel geschminkt. Was ich umwerfend finde.

Sie ist ein absolutes Rasseweib in südländischem Stil. Ihre Sillies sehen traumhaft aus.

Die Massage begann in der gewohnten Bauchlage. Schon nach den ersten paar Minuten war ich mir sicher, daß ich die richtige Entscheidung getroffen hatte, den Umweg über die Lerchenau zu machen.

Ich hatte schon Massagen, bei denen ich das Gefühl hatte, daß mir lediglich warmes Öl auf dem Rücken emotionslos verteilt wird. Francesca beherrscht es echte Erotik mitschwingen zu lassen. Ich habe keine Vorgaben betreffend dem Verlauf der Massage gemacht und wollte mich einfach überraschen lassen.

Sie beherrscht es den Spannungsbogen von Anfang bis zum Schluß zu halten. Sie hat ihre Lingam-Technik verbessert. 2 oder 3 mal dachte ich, daß ich gleich abschießen werde, bis sie mich kurz davor jedesmal wieder stoppte. Irgendwann war dann kein weiteres Stop and Go möglich und ich schoß ab. Gewaltig!

Die Massage kann man rundum als glitschiges Vergnügen zweier öliger Körper nennen. Mir hat diese Performance sehr gut gefallen.

Das La Marisage ist eine sehr gepflegte Örtlichkeit. Allerdings hat mir ihr kleines Studio auf der Rüdesheimer besser gefallen. Das damalige Studio strahlte mehr Intimität und Persönlichkeit aus, bis auf das, das es in dem damaligen Studio leicht nach Zigaretten stank.
Meines Erachtens nach gehören Zigaretten nicht in den Alltag einer professionellen Erotik-Masseurin.

Insgesamt ein sehr gelungenes und durchdringend geiles Massageerlebnis mit einem echten Rasseweib, das ich sicher mal wiederholen werde.

Francesca - südländisches Rasseweib

Mein Erstbesuch bei Francesca ist sicher schon ein Jahr her, damals war sie noch auf der Rüdesheimer 3 in ihrem Studio im 2. Stock (glaube es hieß Lumina).

Nun habe ich sie in der Lerchenau im Studio La Marisage besucht.

Sie war damals schon ein echter Hingucker. Sie trägt nun die Haare wieder lang und wild und war äußerst vorteilhaft geschminkt. Ihre Augen waren katzenähnlich und sehr dunkel geschminkt. Was ich umwerfend finde.

Sie ist ein absolutes Rasseweib in südländischem Stil. Ihre Sillies sehen traumhaft aus.

Die Massage begann in der gewohnten Bauchlage. Schon nach den ersten paar Minuten war ich mir sicher, daß ich die richtige Entscheidung getroffen hatte, den Umweg über die Lerchenau zu machen.

Ich hatte schon Massagen, bei denen ich das Gefühl hatte, daß mir lediglich warmes Öl auf dem Rücken emotionslos verteilt wird. Francesca beherrscht es echte Erotik mitschwingen zu lassen. Ich habe keine Vorgaben betreffend dem Verlauf der Massage gemacht und wollte mich einfach überraschen lassen.

Sie beherrscht es den Spannungsbogen von Anfang bis zum Schluß zu halten. Sie hat ihre Lingam-Technik verbessert. 2 oder 3 mal dachte ich, daß ich gleich abschießen werde, bis sie mich kurz davor jedesmal wieder stoppte. Irgendwann war dann kein weiteres Stop and Go möglich und ich schoß ab. Gewaltig!

Die Massage kann man rundum als glitschiges Vergnügen zweier öliger Körper nennen. Mir hat diese Performance sehr gut gefallen.

Das La Marisage ist eine sehr gepflegte Örtlichkeit. Allerdings hat mir ihr kleines Studio auf der Rüdesheimer besser gefallen. Das damalige Studio strahlte mehr Intimität und Persönlichkeit aus, bis auf das, das es in dem damaligen Studio leicht nach Zigaretten stank.
Meines Erachtens nach gehören Zigaretten nicht in den Alltag einer professionellen Erotik-Masseurin.

Insgesamt ein sehr gelungenes und durchdringend geiles Massageerlebnis mit einem echten Rasseweib, das ich sicher mal wiederholen werde.

Francesca -

War mal wieder bei der wilden Francesca.
Sie gehört auch zu den hübscheren und schlankeren Masseusinen in MUC.
Sie weiß, dass sie geil ist und das zeigt sie auch.Vorallem wenn sie ihren Körper mit Öl vollmacht.
Auch finde ich geil, dass ein länglicher Spiegel auf dem Boden liegt und man die ganze Zeit ihren Körper anschauen kann während sie auf deinem Körper rumgleitet
Von der Massage her fand ich es eine 2-
Sie könnte ein wenig variantenreicher sein und mehr Spannung aufbauen.
Sie lässt sich sehr gerne anfassen. Sie hat Spaß in dem was sie tut.
Ich war ein wenig überrascht als sie mir die Tür aufgemacht hat, weil sie auf den Fotos schon anders aussieht.
Aber naja, ich halte eh nichts von den RL Fotos. 80% davon sind gute PS Fakes.
Ihre Brüste schauten auf den Fotos größer aus und ihre Beine endslang.
Aber sie ist schon vom aussehen her in der oberen Liga. Find sie sehr sexy.
die lingammassage könnte vom gefühl und der technik her bisschen einfühlsamer und spannender sein.
Dann wäre ich noch öfter bei ihr
so long

Francesca - Ein tolles Erlebnis

Liebe Mitstreiter,

nachdem ich bereits dreimal das Vergnügen bei Francesca hatte, möchte ich nun berichten.

Francesca hat einen Hammerbody und sehr schöne (Sili)Brüste. Allerdings merkt man sofort, dass bei den Fotos nachgeholfen wurde (was mein meines Erachtens nicht hätte machen müssen).

Begrüßung und Empfang sind sehr angenehm und man fühlt sich jedes mal sofort sehr wohl.

Nach einer Dusche ging auf die Matte. Neben der Matte steht auf dem Boden ein langer Spiegel, sodass man auch in Bauchlage die Massage beobachten kann.

Begonnen wird in Rückenlagen mit einigen zärtlichen Streicheleinlagen wobei auch der Prinz mit einbezogen wird. Bereits hier gestatte Francesca, dass man ihr Brüste streichelt.

Dann geht's in die Bauchlage, gefolgt von einer wohltuenden Entspannungsmassage und einer BtB-Massage, die etwas erotischer sein könnte. Der Prinz wird dabei ebenfalls mit einbezogen, allerdings wenig gekonnt.

In der Rückenlage dann im Wesentlichen das gleiche Programm. Die BtB-Einlage könnte auch hier etwas erotischer sein - sie wirkte ein wenig gekünstelt. Den Prinz schafft sie innerhalb kürzester Zeit auf sein maximales Volumen und die maximale Länge zu bringen, was schon aufgrund ihres geilen Körpers kein Problem ist. Sie kümmerst sich auch ausgiebig um ihn - allerdings auch hier etwas gekünstelt. Der Abschluss war dann zauberhaft und das hat ihr offensichtlich sehr gefallen.

Bei meinem zweiten Besuch durfte ich sogar zweimal kommen (man sollte es bei ihr allerdings vorab ankündigen, damit sie sich darauf einstellen kann, bzw. die Massage darauf abstimmen kann).

Auch beim dritten mal hatte ich den Eindruck, dass sie insgesamt ein wenig Berührungsängste hat.
Nachteilig ist, dass bei allen drei Besuchen das gleiche Programm abgespult wurde, also wenig Abwechslung geboten war.

Wenn Francesca die Berührungsängste ablegt und ihr Programm ein wenig abwechslungsreicher gestaltet, wächst hier eine wahre Massagegöttin heran.

Insgesamt also 90% Wiederholungsgefahr (bis zu meinem nächsten Besuch werde ich ein wenig warten, in der Hoffnung, dass sie das Programm bis dahin geändert hat und etwas lockerer wird).

@Francesca: Mach auf jeden Fall weiter so.

Francesca - Ein tolles Erlebnis

Es ist zwar etwas länger, aber anbei meine Kürze Beitrag zu Francesca, damals in Yalina. Francesca sieht in der Tat wie auf den Bildern, ist sehr schlank und hat einen sehr schöne nachgemachter Busen!
Die Massage selbst ist mehr streicheln als Massage. Der BtB ist sehr gut und lässt sich sehr viel zeit bei der Behandlung unsere bestes Stück zwischen ihren Brüsten! Man kann sie auch massieren und lässt Sie sich überäll streicheln (Nicht Fingern)! Der einzige Minus Punkt, sie raucht, und das merkt man! Ist aber nicht besonders störend! Ich habe sie insgesamt 3 x besucht und war sehr zufrieden! Wobei ich auch die aktivere Part übernehmen, und bei ihr was dies möglich! Bin nicht mehr zu ihr gegangen, weil bei der Größe Auswahl immer was nettes zu entdecken gibt!

Ich kann Sie sehr empfehlen!

Sedan46

Francesca - Ein tolles Erlebnis

Ich hatte vor kurzem das Vergnügen mit „Francesca“. Ich finde die Bericht von Poppi, Remus und Sailor geben meinen Eindruck ganz gut wieder. Also erstmal danke fürs Vorberichten an Euch, sonst wäre ich aufgrund des Berichts von probo wohl nicht hingegangen (kein Vorwurf an probo, die Geschmäcker sind halt verschieden) und hätte das eindeutig was verpasst.
Insofern baut mein Bericht auf den genannten auf und dient eher zur Bestätigung:

Ich halte sie, obwohl ich auch bei Kathy, Joana und ein paar anderen war (die ja auch sehr attraktiv sind), ebenso für die heißeste Masseurin Münchens. Und zwar nicht mal so sehr wg. des tollen Körpers (stehe auch nicht so auf gemachte Brüste), sondern wg. der Haut, des Gesichts und hier v.a. wg. den Wahnsinnsaugen. Mir ging es so wie den anderen: Wenn sie erst einmal damit anfängt mit einem zu flirten, ist man nicht mehr Herr der Lage. Und es gefällt ihr auch einen mit ihren Blicken und ihrem Körper verrückt zu machen.

Auf diesem Faktor baut die Massage auf: Entweder man lässt sich von dieser knisternden Stimmung einfangen und ist im siebten Himmel (das war bei mir der Fall) oder man fängt an Massagetechniken zu vergleichen – und stellt da ggf. noch Potential nach oben fest. Wobei ich persönlich die Massage inkl. ausreichend B2B sehr gut fand.

Alles andere wurde gesagt: Sie ist auch ausgenommen natürlich, freundlich, unkompliziert. Man kann sich gut mit ihr unterhalten. Man kann sie überall anfassen und das gefällt ihr sichtlich und spürbar.
Ich habe jede Minute mit ihr sehr genossen und werde auch sicher wieder hingehen.

Viel Spaß!!

Francesca (21) bildhübsche zierliche Italienerin

Bin gestern spontan in der Rüdesheimer 3 aufgeschlagen. Nachdem meine Favoritin nicht da war, wollte ich (obwohl ich mit Frauen deren Aussehen eher im Vordergrund steht, schon wirklich schlechte Erfahrungen gemacht habe) zu Francesca.

Also rauf in den zweiten Stock, geklingelt und…. Wow, das hatte ich nicht erwartet. Eine sehr junge Frau mit bildhübschem Gesicht einer zierlichen Figur die in meinen Augen als perfekt bezeichnet werden kann und mit schneeweißen Zähnen lächelt mich an und bittet mich herein.

Sie erklärt, dass Sie in gut einer Stunde einen Termin hat und deshalb nur 45 min anbieten kann.

Mit etwas Mühe löste ich meine Zunge die am Gaumen kleben geblieben war, und stimmte zu.

Die obligatorische Dusche und das Getränk wurden angeboten und auch genommen.

Nach der Dusche wieder zurück im Zimmer nimmt mir Francesca das Handtuch mit den Worten ab „das brauchen wir dann wohl nicht mehr“. Ich setzte mich auf das Futon und sie beginnt sich zu entkleiden. Das zelebriert Sie und es ist eine wahre Freude dabei zuzusehen. Eine narzisstische Ader hat sie definitiv! Unter dem schwarzen Minikleid kommen ein weißes nichts von einem Tanga zum Vorschein und ein dazu passender BH. Diese Kleidungsstücke fallen dann aber auch schnell und sie steht vor mir, wie der Herr sie geschaffen hat – Na ja, nicht ganz, da Francesca da noch etwas nachgeholfen hat. Wie poppi schon zutreffend berichtet, ist bei der Oberweite nachgeholfen worden. Das ist aber wirklich gelungen und fühlt sich auch sehr gut an. In der linken Brustwarze trägt sie einen winzigen Stud und auch unterhalb des glattrasierten Schamhügels blitzt es hervor. Intimschmuck ist ja bekanntlich Geschmacksache. Bei Francesca rundet es das Gesamtbild meiner Meinung nach ab, da es nicht aufdringlich wirkt und tatsächlich schmückt.

Sie verliert so gut wie nie den Augenkontakt was eine knisternde Stimmung entstehen läst. Nachdem sie sich neben mir auf dem Futon niedergelassen hat (Ich sitze immer noch) fängt Sie mit leichtem Streicheln an und meint „du darfst mich ruhig auch anfassen“ Sie geniest sichtlich betrachtet und vorsichtig berührt zu werden. Nach einer kurzen weile fragt Sie wie ich jetzt weiter machen möchte, ob auf dem Bauch oder auf dem Rücken liegend. Da mein Großhirn wohl schon auf „Standby“ war, entschied ich mich mehr instinktiv für die Bauchlage. Was sie wiederum mit „Ja, das ist auch gut so, sonst könnte es noch gefährlich werden“ quittierte.

Jetzt folge eine von Tester09 ganz zutreffend beschriebene Massage. Hervorzuheben ist jedoch das es im Zimmer einen Spiegel gibt, der längs auf dem Boden steht. Auch in Bauchlage kann man alles hervorragend beobachten. All diejenigen die eher visuell genießen, kommen dabei voll auf Ihre Kosten. Diejenigen allerdings, die sich auch fallen lassen möchten werden hier doch etwas zu kurz kommen.

Die Body to Body Einlagen sind ausgiebig und immer auch unter Einbeziehung des Intimbereiches.

Nach gefühlten 20 min. Kommt die Bitte in die Rückenlage zu gehen. Die Frage nach einer Erhöhung für den Kopf ist wahrscheinlich nicht ganz uneigennützig. Der intensive Augenkontakt sowie ein verführerisches Lächeln und ihr „Griff“ im Intimbereich bringen jetzt das Blut in Wallung. Meine Hände wandern auf der makellosen Haut immer höher zu den wunderschönen Brüsten. Als ich bemerke, dass meine Berührung nicht ohne Folgen ist entzieht sie ihre jetzt aufgerichteten Brustwarzen meinen Händen und geht in ein BtB quer zu mir über. Ich kann nicht anders als ihren kleinen wundervollen Hintern zu streicheln und ertaste kurz darauf auch das was vorhin noch so vorwitzig geblizt hat.

Jetzt geht alles viel zu schnell. Dieser Körper, Ihr Gesicht gefährlich nahe an meinem Sch…, mit der Hand spüre ich eine leicht feuchte gepiercte Mu…. Zu viel für mich. Kein halten mehr.

Wir waren beide etwas überrascht. Mit einer passenden Bermerkung, dass auch sie liebern noch etwas weiter gemacht hätte beginnt Francesca mit der Reinigung ,streichelte mich anschließend noch weiter und wir unterhalten uns.

Da sie viel Öl verwendet noch mal unter die Dusche.

Francesca ist übrigens nach eigenen Angaben nicht Italienerin sondern ein Münchner Kindl.

Die Verabschiedung ist sehr herzlich.

Herzlichen Dank an alle Mitschreiber ohne die ich wahrscheinlich nicht zu ihr gegangen wäre und natürlich an Francesca.

Francesca - Optik TOP, Massage OK

War vor kurzem bei Francesca, in puncto Sauberkeit und Geruch war alles absolut einwandfrei. Als ich klingelte, ließ sie gerade erst den Vorgänger raus und war noch im Handtuch. Sie begrüßte mich freundlich und brachte mich erst noch in ein Wartezimmer, um selbst noch zu duschen und dann Dusche und Zimmer für mich vorzubereiten. Bevor sie mich abholte schlüpfte sie auch erst wieder in ein heisses Minikleid und High Heels.
Dann ging es für mich unter die Dusche und dann auf die Matratze. Sie zog sich dann genüsslich und langsam aus, was ein heisser Anblick war. Sie weiß wirklich nur zu gut, wie geil sie aussieht, wie sie auf Männer wirkt und spielt gerne damit. Ihr Körper ist wirklich der absolute Oberhammer, sie sieht besser und natürlicher aus, als auf den RL-Fotos. Ok die Brüste sind gemacht aber zum Glück nicht überdimensioniert und sie fassen sich sehr weich und angenehm an.
Sie ließ mich auch alles erkunden und wir haben uns erst mal gegenseitig gestreichelt. Das hat mich schon so geil gemacht, dass ich es lieber selbst abgebrochen und mich in Bauchlage begeben habe. Es folgte eine durchschnittliche Massage unter Einbeziehung meines kleinen Freundes und mit Body to Body Einsatz. Das war alles ganz ok aber nichts Beonderes. Einen geschickten Spannungsauf- und abbau hat sie (noch) nicht so drauf. Dann gings auf den Rücken. Sie hat mir dann extra noch ein Kissen unter den Kopf, wodurch ich alles bestens sehen konnte. Das war eigentlich auch das Highlight, bei allem was sie tat ihren Körper zu sehen und zu berühren. Sie zeigte viel Körpereinsatz und saß in verschiedenen Stellungen, mit z.T. sensationellen Einblicken auf mir. Die Massage selbst fand ich nicht besonders aber das Gesamtbild mit Anfassen hat mich so geil gemacht, dass ich dann zum Abschuß gekommen bin.
Sie hat mich entspannt sauber gemacht und wir haben uns noch gestreichelt und unterhalten. Sie ist super nett und unkompliziert. Dann gings wieder unter die Dusche und mit netter Verabschiedung nach Hause.

Wiederholungsgefahr: 50:50. Wenn ich ne geile Massage will würde ich zu Joana oder Kathy gehen, bei Lust auf Optik und nen geilen Körper auch zum Anfassen, durchaus wieder zu Francesca.

Francesca - Bericht

Die hier leicht kontrovers wirkenden Beiträge zu Francesca veranlassen mich nun doch auch meine Eindrücke zu berichten.

Mein Besuch war nicht geplant/vereinbart und entstand zufällig weil die Zielperson nicht frei war.
Einzige Info war die Anzeige in RL.

Der Empfang war sehr freundlich, der erste Eindruck (Bauchgefühl nach langjähriger Lehrzeit) sagte mir: Bleiben!
Wie immer bei Erstbesuchen 45/100.
Ich versuche Anfangs immer eine gelöste Atmosphäre zu schaffen. Das hat sich bewährt und hilft auch den Mädchen, vor allem den jüngeren. Manchmal geht das schnell, manchmal dauert das länger, manchmal geht's einfach nicht. Bei Francesca genügte dazu ein Blick.

Dusche und Getränk wie immer. Zimmer auch wie immer (war schon öfter in diesem Raum (Olivia, ...).
Francesca kam sofort und es konnte losgehen.

Sie zog sich aus. Ab jetzt war mir klar
- sie kommt nicht aus dem Kloster
- sie hat gelernt wie Männer angemacht werden
- sie kennt ihre Vorzüge und setzt diese ein.

Meine Begeisterung war nicht zu verkennen und ich bin überzeugt dass sie ihre Wirkung auf Männer sehr geniesen kann und will. Damit entstand eine Atmosphäre welche nur sehr wenige Mädchen zustande bringen.
Francesca gab mir dann ausreichend Gelegenheit sie zu bewundern und zu betasten.

Es kam nicht wie so oft bei anderen Damen die rüde Anweisung in Bauchlage zu gehen. Das habe ich eigenständig entschieden (gelernt ist gelernt).
Die dann folgende Massage in Bauchlage war sanft und erotisch orientiert, mehr ein Streicheln.
Mit Entspannung war in dieser Situation nichts mehr möglich. Das B2B ging irgendwie in ein gegenseitiges massieren über bei dem wir dann einfach die Rollen tauschten.
Für meine Massagekünste an ihr wurde ich gelobt. Habe vorsichtshalber nicht erwähnt dass meine Griffe die gleichen sind die ich beim Teigkneten für die Weihnachtsplätzchen gebrauche. Francesca hat das geduldig über sich ergehen lassen.
Ein Anblick dieses Mädchens von hinten hat Suchtpotential.
Der Abschluß ging bei mir sehr schnell wegen unkontrollierbarer Geilheit. (werde nächstes Mal ein Bild von Angela M. mitnehmen um dies zu verhindern)

Nach der Dusche war noch Zeit für interessante Gespräche. Ich habe gelernt dass hier Gelegenheit besteht hinter die Fassade der Mädchen zu blicken. Bei Francesca offenbarte sich eine angenehme Geradlinigkeit.

Summary:
Die Bilder in RL wirken sehr künstlich. In Natur ist Francesca mit Sicherheit attraktiver.
KF 34, leicht gebräunte Haut, makelloser Body.
Cup D, silikongestützt.
Alter: sieht aus wie ein Teeny.
Ihr Metier ist der Einsatz ihres attraktiven Körpers.
Sie versteht eine erotische Stimmung aufzubauen.
Unkompliziert, freundlich und kundenorientiert.
Keine Berührungsängste.
Ein Vergleich mit vielen anderen in dem Haus ist schwer möglich.
Francesca ist etwas anders.
Eine medizinische Massage kann sie nicht.
Für Liebhaber erotisch geprägter Massagen sicher eine Empfehlung.

Poppi

Francesca - südländisches Rasseweib
Thumbs up Ich kann nur danke sagen !!!

Durch diese 2 komplett verschiedenen testberichte bin ich aufmerksam geworden.und wollte mir selber ein Bild machen welches jetzt nun stimmt.(obwohl mir der erste Bericht wirklich sehr übertrieben vorkam).ich kann dem zweiten Bericht nur zustimmen!es war unfassbar geil.da wollte uns wohl jemand ein Sternchen vorenthalten.

Mein Fazit:

Aussehen:sehr hübsch
Service: 1.klasse

War 1 Std /130€ bei ihr die sie auch sehr ausgiebig genutzt hat.
Was ich sehr zu schätzen wusste war,das sie ohne Zeitdruck die Massage hingelegt hat.
Das B2B war ohne zu übertreiben wundervoll wie auch der Rest der Massage.mal fester und in den richtigen Momenten wieder zarter.

Ich kann jetzt schon mal sagen,ich werde in Kürze wieder kommen.

Wiederholungsfaktor: 200%
Francesca - Bestnoten

Hallo,
auch Ich habe Franceso aufgrund des 2. positiven Berichts besucht und kann dem nur zustimmen. Es war bisher meine geilste und angenehmste Massage die ich erleben konnte. Danke Francesca - wir sehen uns wieder

Francesca - südländisches Rasseweib

Schaute spontan am Montag in RL wo mir Francesca gleich auffiel.nicht lange nachgedacht und ich rief sie an.für den Abend noch einen Termin bekommen.als ich dort ankam und klingelte öffnete mir eine sehr hübsche junge Frau die Tür.HAMMER!sie bat mich rein in ihr Zimmer wo sie mir gleich was zu trinken anbot.danach klärten wir das finanzielle.45 min 100.- 1 Std 130.- inkl.body to Body und gegenseitiger Massage.ich nahm 1std.danach fragte sie mich nach einer Dusche was ich bejate.als ich zurück kam und es mir gemütlich machte fing sie an sich sexy vor mir zu entblößen.und ein heißer Körper kam zum Vorschein.(fotogleich).dann fing sie mit dem rücken an in zärtlich und gekonnt zu massieren.immer wieder bezog sie meinen jony und die Eier mitein.dazu mit regelmässigen Body to Body.ich musste mich wirklich anstrengen nicht gleich zu explodieren.von vorne dann genau das gleiche.diesen Wechsel von Erektion und dann wieder aufs runterbringen mit der Massage hat sie wirklich drauf.schön wars auch sie überall anfassen zu dürfen.nach meiner vollsten zufriedenen Explosion legte sie sich noch einige Minuten zu mir und streichelte mich.wir gingen sogar einige Minuten über die zeit. Danach noch eine Dusche, kleiner smalltalk.insgesammt war ich ca.80 min bei ihr.80 schöne min die ich sehr genossen habe. Wiederholungsgefahr 10000%. Ps: zu den ersten Bericht schweben in meinem kopf nur fragezeichen.denn was ich sah war ein sauberes gutriechendes Zimmer wie auch Francesca sehr gepflegt gutriechend wie auch sehr schön rasiert!!!